Zum Inhalt springen

AnimalTestInfo

Datenbank zu Tierversuchsvorhaben in Deutschland

Was finden Sie in der Datenbank und wer steht dahinter?
Der Gesetzgeber hat dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) den Auftrag erteilt, allgemein verständliche, nichttechnische Projektzusammenfassungen von genehmigten Tierversuchsvorhaben in Deutschland anonym zu veröffentlichen. Die Datenbank AnimalTestInfo enthält für die Öffentlichkeit verständliche Projektzusammenfassungen der Tierversuchsvorhaben, deren Durchführung von wissenschaftlichen Forschungsinstituten der Universitäten, der Industrie und des Bundes beantragt und von den zuständigen Behörden der Bundesländer genehmigt wurden. (mehr)

Die Tierversuchsvorhaben müssen in Deutschland von den zuständigen Behörden der jeweiligen Bundesländer genehmigt werden. Ist das Vorhaben genehmigt, übermittelt die zuständige Behörde die Projektzusammenfassung an das BfR zur Veröffentlichung in AnimalTestInfo. Das BfR übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit der Inhalte der Projektzusammenfassung. Diese liegt beim Antragsteller.

Die übermittelten Projektzusammenfassungen werden vom BfR innerhalb von 12 Monaten in AnimalTestInfo veröffentlicht. (einklappen)

Chronische Toxizitätsstudie am Hund mit einem Pflanzenschutzmittel
-  Verwendung zu regulatorischen Zwecken und Routineproduktion
Für die Registrierung eines neuen Pflanzenschutzmittels fordern japanische und brasilianische Behörden Daten zur toxikologischen Wirkung an Hunden nach einjähriger (chronischer) Verabreichung. Diese toxikologischen Daten sind für die Risikobetrachtung in diesen Ländern essentiell.
Das Versuchsvorhaben wird nach den Prüfrichtlinen der OECD Nr. 452 durchgeführt. Die Substanz wird bis zur maximalen tolerierbaren Dosis (MTD) verabreicht. Die MTD ist definiert als die Dosis, bei der keine Tiere sterben, aber klinische Symptome zu beobachten sind. Die Belastung ist als gering bis mäßig zu bewerten. Die Tiere werden nach einem Jahr in Narkose getötet.
Tierart Anzahl Freiwillige Ergänzungen (z.B. bei Auswahl „Andere ...„)
Hunde    40  
Behördliche Anforderung aus einem Drittland, da keine Daten zu dieser Substanz dem Registranten zugänglich sind.
Es werden 5 Tiere pro Geschlecht und Dosis verwendet, um auch beim möglichen Ausfall eines Tieres noch genügend statistische Power für die Auswertung zu haben.
Die Tiere werden mehrfach täglich über den Versuchszeitraum hinweg auf klinische Symptome hin untersucht. Im Falle starken Leidens werden die Tiere vorzeitig schmerzfrei getötet. Die Tiere erhalten regelmäßig Auslauf und geeignetes "Spielzeug".